fahren

pays de courbet

by monsieursuisse
neue karre – alte pfade: am tag nach dem kauf geht die erste fahrt richtung westen…

die klassischen ti-warmstart-probleme und schweissperlen tauchen selbstverständlich im schlimmsten stossverkehr von liestal auf – kein trottoir, keine einfahrt, nix dergleichen in der nähe – aber glücklicherweise geschieht’s auf der talfahrt einer bahnunterführung…

der ort des hotelzimmers, von der copilotin reserviert, bewegte mich beinahe zur umkehr – das hotel steht auf einer pferdewiese in la chaux d’abel,

 

 

genauer: auf der pferdewiese in la chaux d’abel, ort des schreckens der en route 2011 …

 

 

 

die suche nach besserem wetter und schöneren strassen führt 100km weiter reichtung westen:

 

dans le pays de courbet -dans le pays du coupé 504…

 

 

 

 

die strassen dort sind für dieses auto gemacht… das wetter wird immer besser

 

 

 

ob wir überhaupt in courbets ornans angehalten hätten, wenn die durchgehockten sitze nicht so unbequem wären? museologisch eher ein ärgernis, aber hübscher ort.

die hochebene des courbet’schen gutshofs ist allein eine fahrt wert, nicht nur  frankreichs autos sind schön…

einzig das fehlzündungsrupfen unter last zwischen 2700 und 3500 trübt die freude – aber alles kann ja nicht gut sein…

Advertisements

Kategorien:fahren, strassenrand

1 reply »

  1. Da kommt etwas neid auf… und die knackende Fehlzündungen würde ich gerne in kauf nehmen um jetzt auf Frankreichs Landstrassen unterwegs zu sein…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s