fundbüro

annonce désactivée

by monsieursuisse:

mit ein paar grossen euro-noten in der tasche sitzen zwei freunde im flieger in den rostfreien süden frankreichs. vor dem takeoff ein letzter blick auf den kleinen schirm: introuvable, cette annonce est désactivée…

prix à débattre stand unter der annonce, als sie noch trouvable war. meinte der verkäufer etwa „dem meistbietenden“?

ist die karre etwa schon in den tiefen eines containerschiffs verschwunden?

wir bleiben dran.

Advertisements

Kategorien:fundbüro

10 replies »

  1. In Marseille sind wir mittlerweile. Der Verkäufer (ist er überhaupt einer?) meldet sich nicht. Gar nicht. Geht nicht ans Telefon. Was soll das? Ist das eine Prüfung?

  2. Ja, einmal mit dem Flieger. Kind und Kegel wollten schnell in den Süden. Außerdem gedachten die Herren mit dem dann frisch erworbenen Break nach Hause zu fahren. Die Trauergemeinde meldet sich aber nicht. Selbst am iPhone 5S gibt es noch keine Taste, die den Angerufenen zum Abheben zwingt. Wir wünschen uns eine solche Taste für das iPhone 6. Für unsere Bedürfnisse würde es reichen, wenn diese Erfindung zunächst in Frankreich funktionierte.

    • Das Restaurant „Le 504“ wurde im Februar aufgegeben. 34, Place aux Huiles wurde ersetzt durch das Cafa Casa del Campo. Anlass für kulturpessimistische Debatten im abstürzenden Europa? Die französische Hochküche ist noch leistungsfähig, immerhin davon konnten wir uns überzeugen. Die Wahlwiederholungstaste wirkt mittlerweile abgegriffen.

  3. So langsam beschleicht uns das Gefühl, dass die Sache hier nicht zum gewünschten Abschluss gebracht werden kann.

    Wo ist denn der Standort jener 504-Sammlung, der bald die Schrottpresse droht? Die großen Euro-Scheine, sollte es sie denn geben, könnten in alternative automobile Restwerte vertauscht werden, bevor ihr Wert eines Tages gegen Null tendiert.

    • am lac léman. da wo die einzige kiesbettlastwagenbremsanlage helvetiens steht..telefonnummer gibt’s in michaels forum. nur: die preise sind im freien fall. nicht zuletzt wegen solcherlei sammlungsauflösungen. und davon kommen in den nächsten jahren noch mehr aus dunklen tiefgaragen als wir je auffangen können… 10 km von meinem trauten heim entfernt stehen sich beispielsweise mindestens 30, mindestens 30-jährige psa-franzosenkarren (inkl. talbot rancho und minimum fünf 504) die reifen platt. fein säuberlich unter planen. also nur kein stress… und: um die romantisch inspirierten konstruktionsfehler der gemeinschaftswährung zu kompensieren, taugt das alles auch nicht wirklich… aber das wäre wohl inhalt eines anderen blogs..bleiben wir bei den dingen, welche wirklich zählen und welche vier räder haben und welche uns wirklich vereinen… allerdings meine liebste grad meint, ihr sollt‘ doch besser mal ein wenig auf’s meer raus schauen und die stadt geniessen, statt karren jagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s