fahren

off route

DSCF4161

das jahr ohne ‚en route!‘ stiess nicht überall auf gleich gute akzeptanz. eine besonders subversive widerstandszelle aus dem ruhrgebiet beschloss trotz allem in die schweiz zu fahren. wir liessen uns gerne provozieren, sollte doch rogers frisch geprüfte direktorenkalesche einmal länger probe gefahren werden. im hinblick auf den plan, die feine karre jeweils für lange ferienfahrten mit dem rapido nutzen zu können, tut solcherlei sowieso not. wie sehr not, wurde an diesem morgen bereits nach knapp 100km autobahn deutlich: DSCF4127

ohne lange zu fackeln geht der V6 bei 120 km/h einfach aus. und dann nach 5 sekunden wieder ein. und dann wieder aus. und dann wieder ein und dann wieder aus. dummerweise am steuer, sage ich noch irgendwas wie: ‚es geht nicht mehr‘. roger antwortet mit einer tonalen mischung aus unglaube und vorwurf: ‚waaaas es geht nicht mehr‘. super, danke. auf den pannenstreifen wechseln, mit dem fuss verzweifelt pumpen, weil dies die karre immer wieder ein paar sekunden anzutreiben vermag. bis das gaskabel im motorraum ob der wilden treterei von der rolle fliegt und das pedal letztlich haltlos durchfällt. aber da lassen wir den SL bereits in einem industriegebiet neben der autobahnausfahrt ausrollen. das gute wetter, die frühe tageszeit und die tatsache, dass es sich für einmal nicht um eines meiner autos handelt, lassen mich die ganze situation mit einer mischung aus abenteuerlust und humor nehmen. auf mich werden hier schliesslich keine direkten kosten zukommen. das hab ich mit meinem identisch angetriebenen V6 alles schon durch. und tatsächlich:

DSCF4128genau so fing das bei mir auch an, vor etwa einem jahr. rogers vorteil: er weiss jetzt zeitversetzt schon sehr genau, was alles noch kommen wird. neuer tank, vergaser revidieren, benzinpumpe wechseln etc.. wünschen wir ihm deshalb schon mal, dass wenigstens der zu hohe kühlwasserstand im expansionsgefäss nichts zu bedeuten hat. und dass die in kurven manchmal leise aufheulende automatik auch nur auf einen simplen messfehler zurück zu führen ist. IMG_3467

mittlerweile ist technische und moralische verstärkung eingetroffen. mit dem wissen, dass im kofferraum des TI noch ein benzinfilter und ein abschleppseil liegen und der gewissheit, dass aus dem emmental ein mit allen wassern (rancho..) gewaschener profischrauber angereist ist, beschliessen wir weiter zu fahren. natürlich nachdem wir den zugepappten filter provisorisch entleert hatten. unsere freunde aus dem norden wollen schliesslich noch eine echte schweizer occasion besichtigen gehen.IMG_3455

mit sprichwörtlich deutscher gründlichkeit fallen die beiden alsdann über den schönen wagen her und zerpflücken ihn binnen weniger minuten und ohne jede gnade:IMG_3466

‚zu viel glanz‘. so lautet das unumstössliche verdikt. im ruhrgebiet steht man auf leicht verwitterte lackierungen. jahrzehnte sauren regens müssen die sehgewohnheiten beeinflusst haben. anders ist das für schweizer nicht zu erklären. unsereins hätte die karre allein wegen des edlen händleremblems aus zinkdruckguss kaufen müssen. der freundliche verkäufer muss gemerkt haben, dass hier irgend etwas anders ist als sonst. er hat wohl deshalb grosszügig auf eine zeitnahe kaufentscheidung verzichtet. möglicherweise war er auch richtig froh, dass die sieben (!) besichtiger/innen endlich wieder abzogen um ein wenig strasse unter die räder zu kriegen.DSCF4144

selbstverständlich liessen wir uns die schöne route nicht von weiteren ungeplanten servicestopps verderben. schliesslich kauft sich so ein neuer tank nicht an jeder ecke, vor allem nicht samstags. DSCF4136

auch nicht dadurch, dass die auspuffanlage des 604 zunehmend ihre vornehme contenance verlor und ungebührlich laut durch die idyllische gegend zu trompeten begann.

DSCF4151

roger aber scheint die karre seines lebens gefunden zu haben. er bleibt erstaun-lich heiter angesichts der zu erwartenden zusatzkosten. wie ein echter directeur halt. daran ändert auch der hartnäckige schimmel am lenkrad und der ostblock-charme des armaturenträgers nichts.

DSCF4162

man beachte, dass diese karre vor kaum 200km über die mfk gefahren ist… früher hätte ihn sowas in tagelange depressionen gestürzt.

DSCF4157

um die zwölf liter nimmt sich der V6. mit vergaser und automatik. dies bestätigt die verbrauchswerte meines coupés. weit von der 17 entfernt, welche in diesem zusammenhang gerne warnend kolportiert wird.

IMG_3471

eine letzte kleine überraschung dachte sich der sechsvier zum schluss des schönen tages dann noch aus: die beifahrertüre liess sich weder von innen noch von aussen öffnen. roger, nach üppigem mahl ein wenig müde geworden, erkannte die gelegenheit und liess einen lang gehegten traum endlich wahr werden. im fonds durch die nacht gefahren zu werden. wie ein richtiger directeur halt.

Advertisements

Kategorien:fahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s