fahren

von blindheit befreit

IMG_7703hier kommt die schlussbilanz:
– innenspiegel neu (beschichtung abgeblättert)
– aussenspiegel rechts durch occasion ersetzt (zitterte)
– türfangbänder geschmiert
– auspuff gerichtet (hing zu tief)
– handbremsseile ersetzt (schwergängig)
– kupplungsseil ersetzt (schwergängig)
– nebelscheinwerfer links neu (halterung gebrochen)
– zwei neue pirelli zero nero vorne
– spur eingestellt
– 4 neuwertige originalfelgen mit reifenwechsel
– schlüsselgehäuse fernbedienung neu
– monogramme heckklappe
– chassis-, motor- und innenraumreinigung
total 2’200.- teilekosten und werkstattarbeit addieren sich so zum kaufpreis von 2’400.-
dazu kamen noch ein paar eigenleistungen:
– heckleuchten auf original zurückgerüstet (occasion)
– scheibentönung hinten und seitlich entfernt (viiiiel arbeit…)
– alcantara sitze rasiert mit dem bartschneider (sorgte für interessierte blicke im quartier)
nun steht die karre wieder so da, wie sie 2003 das PEUGEOT werk in ryton-on-dunsmore verlassen hat. nicht nur zusammengebaut, auch konzipiert wurde der RC in england. bei niemand geringerem als LOTUS engineering. eine variable nockenwellensteuerung, ein edelstahl-fächerkrümmer und ein zylinderkopf vom französischen rennmotorenbauer mécachrome sind nach der kur für die rund 40 mehr-PS verantwortlich, welche den RC vom GTi unterscheiden. morgen geht der fertige schnelle erstmal in die tiefgarage. temperaturen um die 20° sind versprochen. zeit also, dem 504 cabriolet die ventile  einzustellen…

 

Advertisements

Kategorien:fahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s