fahren

ruhe in der kiste

schon lange nix mehr geschrieben hier. und ihr fragt besorgt nach, ob da was nicht stimme. mitnichten. es geht einfach nicht viel momentan. nach einem langen urlaub in weitfortistan ging nun der RC weg. aber das interessiert eigentlich keinen 04fahrer. und der defender steht auf dem lift und sorgt ab und zu für leichte panikschübe. aber auch das ist nicht wirklich für hier gedacht. da wäre noch der zweifünfer, welcher in einer scheune im jura staub ansetzt. aber das ist eine automatik – interessiert auch keinen. und die transe ist grad zum zweiten mal in diesem sommer auf dem weg nach korsika. ohne uns notabene. und ford ist ja wohl das allerletzte, was in diesem blog platz haben sollte.  ah ja, der GTi. mit ihm bin ich auf dem weg zu macdo zu nah an die curbs geraten und habe mir dabei 2 michelin supersport aufgeschlitzt. ächz. aber auch keine wirkliche story für hier. obwohl: dass die reifendruckkontrolle nix gemeldet hat -bei plötzlichem totalluftverlust- ist schon erwähnenswert, PEUGEOT! bleiben noch die beiden 504. und die stehen in schönheit in der tiefgarage und fahren, wenn ich sie fahren will. also ruhe in der kiste. das ist auch mal gut so. mehr zeit zum schwimmen im nahen fluss.

Advertisements

Kategorien:fahren

1 reply »

  1. Ein fürwahr philosophischer Blogbeitrag getarnt als Bericht darüber, dass es nichts zu berichten gibt.
    Absichtslose, nicht auswählende Aufmerksamkeit des Geistes: Zen.
    Ist das schon der asiatische Einfluß?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s