Author Archives

monsieursuisse

stop and go

stop: der V6 SL (sehr labil) verbringt die wellige nacht alleine im schiffsbauch, von den orangen männchen etwas genervt kurz vor dem ableinen irgendwie hingestellt, während ich bereits von sicher viel zuverlässigeren italienischen ersatzautos träume. go: die überraschung ist allseits einigermaßen groß, als wir am frühen morgen als […]

seekrank

nach der samstäglichen verzögerung auf jürgs parkplatz und einer kurzen nacht wagen wir uns also erneut ins abenteuer „604 in italien“. erstaunlicherweise ohne lange erwägungen, obschon ich ja eine diffuse, nicht konkretisierbare vorahnung hatte. jedenfalls war ich vor einer woche noch zu einer dunklen scheune gefahren, in deren […]

typische handbewegung

der zweitletzte satz des vorangehenden beitrags enthält eine unzulässige unterstellung! wer aus der generation anleitungsfreier gerätschaften kann schon ahnen, dass es dieser eigenartigen bewegung des linken arms bedarf (währenddessen die rechte absolut unterbruchsfrei die taste hinter der handbremse gedrückt halten muss!), um das sensible dach nicht in seiner […]

no. 3 – protokoll eines samstages

by monsieursuisse no. 1 11h: besuch in der garage unseres vertrauens. erstaunlich, wie viel altes blech da an einem gewöhnlichen samstag (ich dachte nur, er sei gewöhnlich) ums haus steht. wobei: ich bringe ja immer öfter selber solches dahin – oder lasse es von pannendiensten bringen, wie vor […]

vorferienfreuden

by monsieursuisse eigentlich war die fahrt zur ferienvorbereitung gedacht: rapido klappwohnwagen aus der scheune holen, nächsten sonntag losfahren, irgendwo in den süden, irgendwo ans wasser. und eigentlich wollte ich meiner seit letztem sommer der verlässlichkeit von alten direktorenkaleschen etwas skeptischer gegenüberstehenden liebsten beweisen, dass alle mängel behoben sind […]