Author Archives

monsieursuisse

no. 3 – protokoll eines samstages

by monsieursuisse no. 1 11h: besuch in der garage unseres vertrauens. erstaunlich, wie viel altes blech da an einem gewöhnlichen samstag (ich dachte nur, er sei gewöhnlich) ums haus steht. wobei: ich bringe ja immer öfter selber solches dahin – oder lasse es von pannendiensten bringen, wie vor […]

vorferienfreuden

by monsieursuisse eigentlich war die fahrt zur ferienvorbereitung gedacht: rapido klappwohnwagen aus der scheune holen, nächsten sonntag losfahren, irgendwo in den süden, irgendwo ans wasser. und eigentlich wollte ich meiner seit letztem sommer der verlässlichkeit von alten direktorenkaleschen etwas skeptischer gegenüberstehenden liebsten beweisen, dass alle mängel behoben sind […]

bleu spatial

allein schon der name dieser farbe raubt mir den schlaf. spatial! als italien-ferien verbringender schulbube habe ich schon davon geträumt. von einer carabinieri-blauen moto guzzi, giulietta, thema – das war anfangs 80er. meinen vater habe ich genötigt, eine offerte für das umlackieren seiner 504 limousine einzuholen. die mütterliche vernunft […]

Negativzinsen

by monsieursuisse Während wir darüber nachdenken, ob wir unser Geld lieber im Kofferraum unserer Karren deponieren sollen als auf Bankkonten, träumen andere von 400%. 18.1.2015 8.2.2015 10.3.2015Ich geb’s zu: das ist nicht verdaut. 2’500. négociable.  

à vendre: coole karre

by monsieursuisse VENDUE! vom leben gezeichnet. von einem 28er-jahrgang in zahlreiche hindernisse gesteuert. in sanddünen eingesunken. 500kg über 13’000km strasse und die höchsten europäischen pässe geschleppt. von pferden getreten und gebissen. alles überlebt. und in marokko war die karre auch – zwar nur in unseren köpfen, aber sie hätte es geschafft. good by, my […]

médecins sans frontières

in einer privatklinik irgendwo im emmental… …werden wunden aus dem spanischen bressel-weber-krieg gereinigt……infusionen gesteckt……bis das herz willig schlägt (zumindest bis die venen wieder verstopft sind), der patient bewegt sich sogar –  noch gegen heftigen widerstand seines bewegungsapparats zwar – es kommt so etwas wie hoffnung auf. leise hoffnung allerdings. […]