en route! 2018

am 8. september geht’s wieder los. nach der jubiläums-route in der drôme fahren wir dieses jahr wieder auf alten spuren nach saignelégier. wie immer starten wir mittags und wer mag, bleibt am abend zum essen. den genauen startort erhaltet ihr wie immer kurz vor der veranstaltung. bitte meldet […]

lehrgeld

gekauft ohne probefahrt. mann. bisher ist das russisch roulette immer einigermassen gut ausgegangen. der RC beispielsweise, zeigte trotz vollblindkauf keine grösseren überraschungen. seit ein paar monaten läuft’s aber nicht ganz optimal.. der 306 verlangt doch tatsächlich nach 2’000 km bereits nach einem neuen getriebe. ächz. zum glück stehen […]

doch eher stachelbeeren?

jaja. nachdem ich von verschiedener seite – mehr oder weniger scharf – darauf hingewiesen worden bin, dass volkswagen offenbar den begriff ‚erdbeerkörbchen‘ für sein golf cabrio ins konzernerbe einbetoniert hat, suche ich nach alternativen. ich hatte den begriff eigentlich hübsch gefunden, angesichts des so roten inneren unseres CTIs. […]

nullfünfblog?

momentan ist die situation angespannt hier..der parkplatzbestand liegt immer noch bei minus eins. und tiefer gelegte karren sind ja eigentlich auch nicht meins. unterstützung von roger hab ich auch nicht. der sitzt immer noch am strand und denkt, dass 900 U/min ein vernünftiger leerlauf sind für seinen PRV. […]

SL: sehr laufruhig

eine gute woche und 400km später darf die vergasereinstellung als nachhaltig wirksam bezeichnet werden. mir scheint, die karre sei noch nie so ruhig gelaufen. kein pflottern, kein tschudern bei 900 umdrehungen im standgas . so ruhig, dass ich manchmal vergesse, dass da 2 zylinder fehlen und das ding […]

der reihe nach

während sich roger am strand von sardinien langweilt, geht hier gerade alles drunter und drüber und mir schwirrt der kopf vor lauter karren. bevor es völlig unübersichtlich wird, also mal noch kurz auf das unscheinbare 306 cabriolet eingehen. an einem regnerischen donnerstag aus purer langeweile zu zweit ersteigert, […]

stop and go

stop: der V6 SL (sehr labil) verbringt die wellige nacht alleine im schiffsbauch, von den orangen männchen etwas genervt kurz vor dem ableinen irgendwie hingestellt, während ich bereits von sicher viel zuverlässigeren italienischen ersatzautos träume. go: die überraschung ist allseits einigermaßen groß, als wir am frühen morgen als […]